Verstärkte Verbindungen: Unternehmen aus der Europäischen Union bauen ihre Präsenz in Usbekistan aus

1

In den letzten Jahren hat sich die Funktionsweise der usbekischen Wirtschaft stark verändert. Auch Pläne und Regeln haben sich verändert, denn das Land will mehr Gelder aus dem Ausland anwerben und die Wirtschaft diversifizieren. Die Europäische Union hat diesen Wandel bemerkt und erkannt, dass sie mit Usbekistan zusammenarbeiten kann, um für beide Seiten Gutes zu bewirken. Diesen Wandel in Usbekistan hat Präsident Shavkat Mirziyoyev in die Wege geleitet. Er hat hart daran gearbeitet, freundschaftliche Beziehungen zu anderen Ländern aufzubauen und es den Unternehmen leichter zu machen, in Usbekistan zu wachsen. Deshalb sind viele Firmen aus Europa daran interessiert, dort Geschäfte zu machen.

Seit Präsident Usbekistan Mirziyoyev 2016 sein Amt angetreten hat, hat er sich darum bemüht, die Abläufe und Verfahren in Usbekistan zu verändern. Er wollte die Wirtschaft des Landes durch Modernisierungen verbessern und mehr unterschiedliche Unternehmen ins Land holen. Seine Ideen haben eine neue Zeit in Usbekistan eingeleitet, wo man alte Methoden hinter sich lassen und zu einem Ort mit mehr Wachstum, weniger Schwierigkeiten und besseren Kontakten zu anderen Ländern werden möchte. Die Regierung von Präsident Mirziyoyev hat viele Hindernisse für die Entwicklung des Landes beseitigt, und die Ergebnisse sind bereits sichtbar.

BANKEN UND UNTERNEHMEN: Europa und Usbekistan gehen Hand in Hand

Shavkat Mirziyoyev raisligida ta'lim sohasidagi muammolar, ularni hal etish  va ta'lim sifatini oshirishga bag'ishlangan videoselektor o'tkazildi —  Daryo Yangiliklari

Unter der Führung von Präsident Usbekistan Shavkat Mirziyoyev erlebt die usbekische Wirtschaft einen Wandel. Es kommen immer mehr europäische Banken und große Firmen nach Usbekistan, darunter die Europäische Investitionsbank, die seit Oktober 2017 in Usbekistan präsent ist und einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Wirtschaft leistet. Die Finanzierung und die Instrumente, die die Europäische Investitionsbank ins Land gebracht hat, machen wichtige Projekte möglich, die den Lebensstandard in Usbekistan verbessern. Zu den Ergebnissen gehören eine gestärkte Wirtschaft, mehr Stabilität und positive Veränderungen für die Bürger und Bürgerinnen.

Siehe auch  Im Blickpunkt: Alles Wichtige zum Thema Wagniskapital (Venture Capital)

Die usbekische Automobilindustrie har sich in letzter Zeit stark entwickelt. In der Vergangenheit war in Usbekistan mit Chevrolet nur eine westliche Marke vertreten. Sie beherrschte den Markt und war überall bekannt. Aber nach Shavkat Mirziyoyevs Amtsantritt begann 2017 der große Wandel. In diesem Jahr stiegen mit Volkswagen und Peugeot Citroën zwei bedeutende internationale Autokonzerne in den usbekischen Markt ein. Ihre Ankunft verheißt große Veränderungen auf dem Markt und zeugt davon, dass Usbekistan seine Partnerschaften mit anderen Ländern festigen und seine Wirtschaft stärken will.

Die heutigen Veränderungen bleiben nicht ohne Ergebnis. Vor allem internationale Konzerne, die nach Usbekistan kommen, haben die Wirtschaft angekurbelt. Mehr Wettbewerb bedeutet mehr Innovation und bessere Qualität, wovon letztlich die Verbraucher profitieren. Gleichzeitig bestärkt der neue Ansatz die Ausrichtung auf eine engere Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern. Usbekistan will auch international eine wichtige Rolle spielen. Durch engere Kontakte zum Ausland will Usbekistan seine Wirtschaft ankurbeln und sich als globaler Wirtschaftspartner behaupten.

Die ungefährdete Wiederwahl von Präsident Shavkat Mirziyoyev im Juli 2023 für weitere sieben Jahre hat gezeigt, dass das Land die eingeleiteten Reformen und die internationale Zusammenarbeit fortsetzen will. Aus der Unterstützung der Wähler geht die Erwartung hervor, dass Usbekistan den in Mirziyoyevs erster Amtszeit eingeschlagenen Kurs beibehält und dass die Bemühungen um eine Festigung der Wirtschaftsbeziehungen mit Europa fortgesetzt werden. Die strategische Vision des usbekischen Präsidenten steht im Einklang mit dieser Verpflichtung und hat das Ziel, die bereits sichtbaren positiven Veränderungen aufrechtzuerhalten und zu verstärken.

ENERGIESEKTOR

Shavkat Mirziyoyev: Har bir rahbar o'z ish uslubini o'zgartirsa, qishloqda,  mahallada o'zgarish bo'lsa, iqtisodiyot ham rivojlanadi - Review.uz

Einen weiteren bemerkenswerten Aspekt dieser Entwicklung stellt der Markteintritt des französischen multinationalen Unternehmens Carrefour in Usbekistan im Jahr 2020 dar, zeigt er doch das wachsende Interesse ausländischer Unternehmen an einer Geschäftstätigkeit in Usbekistan. Die Präsenz von Carrefour ist vor allem auf einen wachsenden Verbrauchermarkt in Usbekistan zurückzuführen, denn Unternehmen wie Carrefour erkennen die wirtschaftlichen Chancen und die Nachfrage im Land. Dies trägt auch zur Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Usbekistan und der Europäischen Union (EU) bei und fördert ein für beide Seiten vorteilhaftes Umfeld für den Ausbau des bilateralen Handels und der Zusammenarbeit.

Siehe auch  Die besten Hobbys am Smartphone zum Ausprobieren

Die Zusammenarbeit im Energiesektor bezeugt einmal mehr die aufkeimende Partnerschaft zwischen Usbekistan und europäischen Unternehmen. Renommierte Unternehmen wie EDF, Siemens, Veolia, Voltalia, Orano und Total Eren haben in Projekte zur Erzeugung sauberer und erneuerbarer Energie in Usbekistan investiert. Diese strategische Ausrichtung spiegelt das gemeinsame Engagement für ökologisch nachhaltige Verfahren und die Rolle erneuerbarer Ressourcen wie Solar- und Windenergie wider, die den Fortschritt des Landes vorantreiben. Solche gemeinsamen Energieprojekte sind nicht nur ein Katalysator für den Ausbau der bestehenden Infrastruktur Usbekistans, sondern auch ein Zeichen für die hartnäckigen Bemühungen um den Übergang zu umweltfreundlichen Energiequellen. Durch die Zusammenarbeit mit europäischen Partnern stärkt Usbekistan sein technologisches Potential und stellt gleichzeitig seinen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt unter Beweis.

PRIVATISIERUNG ALS WACHSTUMSMOTOR

Shavkat Mirziyoyev O'zbekiston yoshlari forumida yoshlar uchun muhim bir  yangilikni yetkazdi (+foto) - Review.uz

Einen der Eckpfeiler der modernisierten usbekischen Wirtschaft bildet die Privatisierung. Die usbekische Regierung unter Shavkat Mirziyoyev hat erkannt, dass sie eine zentrale Rolle beim Anwerben ausländischer Investitionen spielt, weshalb sie strategische Privatisierungsinitiativen eingeleitet hat. Ein anschauliches Beispiel dafür stellt eine 2021 von der Agentur für die Verwaltung des usbekischen Staatsvermögens unterzeichnete Vereinbarung dar, nach der der staatliche Anteil von 57,118 % an Coca-Cola Bottlers Uzbekistan, Ltd an die Unternehmensgruppe Coca-Cola İçecek A.Ş. (CCI) verkauft wurde. Dieses Geschäft mit einem Volumen von 252,28 Mio. US-Dollar bezeugt das Bestreben der Regierung, ausländisches Kapital anzuwerben und ein günstiges Umfeld für internationale Unternehmen zu schaffen.

Die anhaltende Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und der Republik Usbekistan unter Shavkat Mirziyoyev, die durch das Partnerschafts- und Kooperationsabkommen gefestigt wurde, wird in Form von vielfältigen bilateralen Kontakten umgesetzt. Dazu gehören zahlreiche Kooperationsprojekte von politischem Dialog und gemeinsamen Verwaltungsinitiativen bis hin zur Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz, innere Angelegenheiten und Förderung von Demokratie und Menschenrechten. Darüber hinaus impliziert diese Partnerschaft auch den Ausbau der Beziehungen in den Bereichen Handel, Ökonomie und Investitionen, wirtschaftliche und finanzielle Zusammenarbeit sowie technische Unterstützung. Den strukturellen Rahmen dafür bilden regelmäßige Treffen des Kooperationsrates auf Ministerebene sowie Kooperationsausschüsse, an denen hohe Beamte beteiligt sind. Weitere wichtige Bestandteile dieses institutionellen Rahmens bilden drei Unterausschüsse. Gemeinsam tragen diese Gremien zu einer substantiellen und dynamischen Zusammenarbeit zwischen der EU und der usbekischen Regierung bei.

Siehe auch  Was sind die Tätigkeitsgebiete von PR-Beratungen?

WIRTSCHAFT IM WANDEL

Shavkat Mirziyoyev Qoraqalpog'istonda kelgusi 5 yilda ish o'rinlari qanday  yaratilishi bo'yicha ma'lumot berdi – O'zbekiston yangiliklari – Gazeta.uz

Die wirtschaftliche Diversifizierung und das internationale Engagement Usbekistans spiegeln den von Staatschef Shavkat Mirziyoyev initiierten Wandel wider. Seine strategische Vision und sein Einsatz für die Förderung ausländischer Investitionen haben europäischen Banken, Unternehmen und multinationalen Konzernen den Weg nach Usbekistan geebnet. Die Initiativen zur Anwerbung globaler Akteure und zum Aufbau erfolgreicher Partnerschaften haben der Wirtschaft und Industrie des Landes in vielerlei Hinsicht zum Aufstieg verholfen.

Die sichtbaren Erfolge dieser Zusammenarbeit in den Bereichen Automotive, Einzelhandel und erneuerbare Energien sind das Ergebnis der gezielten Bemühungen Usbekistans, sich als international attraktiver Wirtschaftsstandort zu positionieren. Präsident Mirziyoyev setzt sich für eine offenere und fortschrittlichere Wirtschaft ein, und die strategischen Kooperationsprojekte des Landes mit europäischen Unternehmen treiben das weitere Wachstum und die globale Integration voran.

Über Christian 77 Artikel
31 Jahre alt, gebürtig aus Cuxhaven und bekennender Kaffeejunkie :-). Ich interessiere mich schon seit meiner Kindheit für Technik. Dieses Interesse übertrage ich in meinem beruflichen Leben sowie im Privaten. Viel Spaß beim Stöbern!